Passiver ballistischer Schutz

Schutz gegen ballistische Bedrohungen - Leicht und wirtschaftlich

Geschützte Fahrzeuge und Strukturen sind ebenso durch konventionelle Waffen bedroht, wie durch Angriffe mit Sprengfallen, sogenannten IEDs und Hohlladungsgranaten, die aus RPGs verschossen werden.

Der passive ballistische Schutz muss bei Angriffen unterschiedlichen Bedrohungen standhalten:

  • Projektile wirken lokal auf begrenzte Flächen des Panzerungssystems
    • Weich- und Hartkernprojektile aus Infanteriewaffen
    • Strahlpartikel von Hohlladungsgranaten, z.B. von RPG-7
    • Splitter aus Mörser- und Artilleriefeuer
    • Sprenggeformte Projektile z.B. EFP-IEDs
  • Sprengstoffschwaden aus Detonationen im Nah- und Fernbereich wirken auf größere Bereiche der Struktur. Bei Sprengstoffanschlägen wirkt neben den Schwaden oft eine hohen Anzahl metallischer Splitter auf die Panzerung.

 

 

Für den ballistischen Schutz militärischer Fahrzeuge und Einrichtungen bieten wir und wirtschaftliche Lösungen durch den Einsatz innovativer Materialien.


Für weitere Informationen verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Partner für ballistischen Schutz - kompetent und innovativ

Konzepte und Technologien für geschützte

  • Landfahrzeuge,
  • Wasserfahrzeuge,
  • Luftfahrzeuge,
  • Bauten,
  • Güter.

Berstschutzsysteme und Containments für schnell-laufende Maschinen und Anlagen.

 

Your Partner for Ballistic Protection - Competent and Innovative

Concepts and technologies for protected

  • Vehicles,
  • Vessels,
  • Aircraft,
  • Buildings,
  • Goods.

Burst protection systems and containments for fast running machines and plants.